Lebensqualität für Senioren in der Wohnung von morgen

Bild Kleines Blatt

Zwei Vorarlberger Unternehmen und das Amt der Vorarlberger Landesregierung bringen die Zukunft des seniorengerechten Wohnens ins Dornbirner Ulmer-Areal.

Waren zur Jahrtausendwende noch 16  Prozent der Österreicher älter als 65 Jahre, werden für 2050 schon 31 Prozent prognostiziert. Bereits im Jahre 2030 werden mehr als zwei Drittel von ihnen allein leben. Die Betreuungs- und Pflegekosten drohen zu explodieren und das Gesundheitssystem stößt an die Grenzen der Finanzierbarkeit. Dadurch steigt die Nachfrage nach betreuten Wohnmöglichkeiten an.

 

Vitaldaten erfassen

Die barrierefreie Wohnung im Vorzeigeprojekt Ulmer-Areal wird von der Firma i+R Schertler-Alge zur Verfügung gestellt. Das Vital-Monitoring myVitali von Massive Art überwacht wichtige Gesundheitsdaten wie Blutdruck und Puls, Blutzucker, Gewicht, Körperfett, Körperwasser und Muskelmasse. Die Messwerte werden über Funk automatisch an das System geschickt und können über Funk automatisch an das System geschickt und können über einen berührungssensitiven Bildschirm im Wohnbereich abgerufen werden. Familie, Pflegepersonal, Arzt und Personen des Vertrauens erhalten mit Zustimmung des Bewohners jederzeit einen Zugang zu den erfassten Vitaldaten. Der Umsetzungspartner für die Gebäudesteuerung automationNEXT realisierte die Notruffunktionen, eine Einbruchsalarmierung sowie die Überwachung des Raumklimas. Letzteres wird ebenfalls in myVitali für die Interpretation des Gesundheitszustandes herangezogen. Neben Sicherheit, Wohnkomfort und Lebensqualität garantiert die „Wohnung von morgen“ eine Einsparung der Pflegeheimkosten von monatlich 500 Euro.

 

Unterstützung vom Land

Aktive und finanzielle Unterstützung erhalten die Firmen vom Amt der Vorarlberger Landesregierung. Soziallandesrätin Greti Schmid hat das Potenzial des Assistenzsystems im Bereich Seniorenbetreuung erkannt. Im Computer sieht sie keinen Ersatz für die Betreuung, jedoch einen zusätzlichen Sicherheitsaspekt und eine wertvolle Hilfe für ältere Personen. Das myVitali Vital-Monitoring bezeichnet sie als „sehr innovativ und richtungsweisend“, wenn es darum geht, älteren Menschen einen sicheren und längeren Verbleib im eigenen Heim zu ermöglichen.

Contact

Martina Dannheimer
Martina Dannheimer
Presse & PR


Tel. +43 (5574) 906090